Vanuatu – Was ist das für ein Land?



Hast du schon einmal etwas von Vanuatu gehört? Am Weltgebetstag Anfang März beten jedes Jahr Menschen in der ganzen Welt gemeinsam für ein Land. Dieses Jahr für Vanuatu.

Vanuatu ist ein Staat, bestehend aus 83 Inseln. Es liegt im Südpazifik, 1.800 km östlich von Australien. Zwischen Deutschland und Vanuatu liegen mehr als 15.000 km. Das Meer dort ist türkis-blau, wie man es sich vorstellt und giftige Tiere und Pflanzen findest du dort nicht.






Vanuatu hat eine Größe von 12.000 km2 Land und 860.000 km2 Wasser. Also 2,5 Mal so groß wie Deutschland, besteht aber vor allem aus sehr viel Wasser. Knapp 300.000 Menschen wohnen dort, verteilt auf 67 einzelnen Inseln. Die meisten Menschen Leben in Dörfern, es gibt nur zwei Städte. Die Hauptstadt ist Port Vila.


Und so sieht es aus in Vanuatu:


Schaut mal, wie schön es da ist: die Palmen, das Meer, der Strand.







Und was für schöne Tiere es hier gibt: bunte Papageien, blaue Seesterne und das? Das ist der Palmendieb. Eine große Krabbe, die gern Kokosnüsse isst.

Hm, und bei den Früchten, da läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Lecker, lecker.


Wie leben die Menschen auf Vanuatu?

Die Erwachsenen und Kinder auf Vanuatu lieben ihre schöne Natur und lachen gerne.

Sie benutzen Handy und Internet, genau wie wir auch. Viele Menschen in Vanuatu leben aber auch in ganz einfachen Dörfern.

Viele Kinder in Vanuatu haben einen weiten Schulweg, weil es in ihrem Dorf gar keine Schule gibt. Die Eltern müssen außerdem die Schule bezahlen. Nicht alle Eltern haben genug Geld für die Schule. Dann kann nur ein Kind aus der Familie eine höhere Schule besuchen. Vor allem Mädchen dürfen oft nur kürzer zur Schule gehen und müssen dann schon Geld für die Familie verdienen.


Die Frauen verkaufen, was sie angebaut haben, auf dem Markt:


Fällt dir etwas auf? Keine Plastik! Alles ist wird in Vanuatu in Bananenblättern, Körben oder anderen Naturmaterialien verpackt und transportiert. Sogar Trinkhalme aus Plastik sind in Vanuatu verboten. Die Regierung hat das strengste Plastikverbot der Welt erlassen, denn sie wollen nicht mehr, dass das Meer um ihre Inseln so aussieht:



Bungee-Jumping

Hast du schon mal von dieser Sportart gehört? Sie ist in Vanuatu zuhause. Die Legende sagt, dass zwei Menschen sich gestritten haben, und die Frau vor dem Mann auf einen hohen Baum flüchtete. Als er hinter ihr her geklettert kam, band sie sich Lianen um beide Füße und sprang. Ganz schön mutig! So konnte ihr Verfolger sie nicht einholen.

Heute bauen die Menschen in Vanuatu hohe Türme für das sogenannte Land-Tauchen, die sehen ganz schön abenteuerlich aus:


Bild: Land diving - Wikipedia


Worauf baust du?

Für die Menschen aus Vanuatu eine sehr berechtigte Frage!

Der Inselstaat liegt auf dem pazifischen Feuerring, einem Vulkangürtel. Deshalb kommt es immer wieder zu starken Erdbeben und Tsunamis und starken Stürmen. Der Klimawandel hat die Situation noch mehr verschlechtert. Der Meeresspiegel steigt und es gibt schon jetzt Pläne Menschen aus ihrer angestammten Umgebung umzusiedeln.

Die Menschen verlieren den sicheren Grund unter ihren Füßen.

Deswegen beten dieses Jahr im März Menschen auf der ganzen Welt für die Menschen in Vanuatu und dafür, dass die Zerstörung der Umwelt aufhört.

Bete mit! Zum Beispiel mit diesem Gebet, wie es Frauen aus Vanuatu geschrieben haben:


Gütiger Gott, wir loben und preisen dich für den reichen Segen, den du uns geschenkt hast: Familie, Freunde und Freundinnen, unser Zuhause, Nahrung und Wasser.


Wir denken an die Menschen, die von Naturkatastrophen wie Wirbelstürmen und Vulkanausbrüchen bedroht sind.


Hilf ihnen! Hilf uns, für die Umwelt Verantwortung zu übernehmen.


Amen.


14 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Keine Kunst?